Der ALKE. Eben noch im Showroom...
...jetzt schon auf der Insel Mainau.
Powertec liefert Alke Elektrofahrzeug an Insel Mainau
Alke transportiert elektrisch auf 45ha der Insel Mainau

Fotonachweis: „Insel Mainau/Tobias Mayer“

LOGSITES-Campus-News:

“E-Insulaner” von ALKE.

Willkommen im Paradies! Intakte Umwelt zum Wohlfühlen inmitten des Bodensees mit mediterranem Klima und herrlichem Alpenpanorama – das ist die Blumeninsel MAINAU. Sie verzaubert alle Sinne! Besucher kommen jährlich gerne wieder!

Im Rahmen der Insel- und Naturpflege hat das Mainau-Management eine Zunahme von Transporten für Fachpersonal, Werkzeuge und Pflanzen zu verzeichnen. Aus diesem Grund wurde jetzt der Fuhrpark um ein umweltfreundliches Elektrofahrzeug der Marke ALKE verstärkt, ließ Markus Zeiler, Gartendirektor, Mainau GmbH, Park-Garten-Forst, zu dieser aktuellen Investition verlauten.

Zoos, Safariparks, Bundes- und Landesgartenschauen, Natur- und Landschaftsparks, Messegelände, Stadtparks, Friedhofsanlagen und weiteren großdimensionierte Natur-Präsentationsflächen, die von fachgebildeten Teams vorbildlich gepflegt werden, gibt es deutschlandweit in großer Zahl. Zur Erhaltung dieses Natur- und Kulturgutes werden moderne technische Hilfsmittel eingesetzt, wie auf der Mainau ein ALKE-Elektrofahrzeug vom Typ ATX 230EDH N1 mit Straßenzulassung.

”Für spezielle Transportaufgaben bieten wir ein breites Elektrofahrzeuge-Sortiment der Qualitätsmarke ALKE in vielen Varianten. Gute Fahrt!”, wünscht Oliver Weber, GF, POWERTEC, E-Mobility, Schwanau.

Insel Mainau fährt ALKE: Powertec-eMobility liefert Alke ATX230 EDH N1 Elektrofahrzeug an die Insel Mainau, Bodensee.

Rund 1,2 Millionen Besucherinnen und Besucher bestaunen jährlich die Pflanzenpracht der Insel Mainau im Bodensee. Für die Pflege der Gärten sind mehrere Fahrzeuge nötig, wobei die Mainau GmbH auf Nachhaltigkeit setzt.

Chefsache: Blumeninsel MAINAU.

„Die Gestaltung und vor allem die Pflege von Park und Gärten der Insel Mainau bedeuten einen großen Aufwand. Meine rund 70 Kolleginnen und Kollegen des Bereichs Park, Garten und Forst transportieren täglich unzählige Pflanzen sowie auch Werkzeug. Hierfür haben wir jetzt in ein weiteres Elektrofahrzeug investiert”, erklärt Markus Zeiler, Gartendirektor, Mainau GmbH.

“Das weitläufige Wegenetz der 45 ha großen Insel ist der tägliche Einsatzradius unserer Gärtnerinnen und Gärtner. Dabei müssen teils große Strecken überwunden werden, wofür wir das neue Elektromobil einsetzen werden”, ergänzt Markus Vonderstraß, Referat Parkpflege, Mainau GmbH.

Wertvolle Exponate des Pflanzenreiches, wie eine knapp 60 Jahre alte Allee aus Urweltmammutbäumen (Metasequoia glyptostroboides) aus den 1950er Jahren sowie die Riesenmammutbäume (Sequoiadendron giganteum), die ab 1864 auf der Insel ausgepflanzt wurden, sind Besuchermagneten. Von einer imposanten Welt mit kostbaren Zedern, Metasequoien, Tulpenbäumen und mehr als 20 Palmenarten, darunter eine über 15 Meter hohe Kanarische Dattelpalme (Phoenix canariensis) lassen sich Naturfreunde gerne verzaubern. Das Schmetterlingshaus lockt mit exotisch-buntem Flügelgeflatter. Die Insel Mainau hat das ganze Jahr über geöffnet und bietet saisonale Blütenhöhepunkte. Informationen: www.mainau.de

POWERTEC E-Mobility empfiehlt ALKE.

“Dem Management der Insel Mainau konnten wir zur Unterstützung der effizient strukturierten Parkpflege-Projekte die Vorteile eines ALKE Elektrofahrzeuges vom Typ ATX 230EDH N1 mit Straßenzulassung präsentieren. Wir freuen uns, dass wir den Zuschlag erhalten haben und wünschen dem Park-Team angenehme Fahrt und viel Erfolg bei ihrer wertvollen Arbeit!” so Oliver Weber, GF, POWERTEC, E-Mobility, Schwanau. Das neue ALKE Elektrofahrzeug dürfte sich auf der Blumeninsel Mainau zwischen üppiger Vegetation, Blütenrausch, Bananen, Palmen, Orangen und Zitronen wie zu Hause fühlen, kommt er doch aus einem nahen mediterranen Produktionsland.

Der 2WD-angetriebene, nur leise surrende, Viersitzer besitzt eine Doppelkabine mit Türen, Vordertüren mit leichtgängigen Schiebefenstern, ausstellbare Frontscheibe und ergonomische Komfort-Sitze mit Kopfstützen. Das Cockpit bietet ein elektrisches Gebläse, ein Lenkradschloss zur Betriebssicherheit sowie zur Fahrunterstützung eine kraftsparende, elektrische Lenkung.
Der praktische Pritschenaufbau mit einer Ladeplattform von 1.800 x 1.230 mm sowie Schottwand und hydraulischer 3-Seiten-Kipper-Version ermöglicht Zuladungen bis 1.510 kg. Die zugelassene Anhängelast reicht bis 2.000 kg.
Eine 10 kWh Blei-Säure-Batterie mit Zentralbefüllsystem hält die nötige Power vor. Das einfach zu bedienende On-Board-Ladegerät mit 230 A Netzanschluß versorgt den Energie-Nachschub. Die spezielle Low-Profile-Mischbereifung bringt perfekte Traktion auf die Fahrspur bei Straßen- und Geländeeinsätze. Stoßfänger mit Tagfahrlicht dienen der Sicherheit und minimieren Schadensrisiken. Mit diesen technischen Besonderheiten ist der ALKE bestens für die Ansprüche der Blumeninsel gerüstet.

 

Übergabe des ALKE E-Mobils vor Schloss Mainau (v.l.): Markus Zeiler (Gartendirektor Insel Mainau), Oliver Weber (Geschäftsführer POWERTEC E-Mobility), Markus Vonderstraß (Leiter Referat Parkpflege Insel Mainau), Heinz Jülicher (Gärtnermeister Insel Mainau) Fotonachweis: Insel Mainau/Tobias Mayer (tom)

Bei der Übergabe des ALKE E-Mobils vor Schloss Mainau (v.l.): Markus Zeiler (Gartendirektor Insel Mainau), Oliver Weber (Geschäftsführer POWERTEC E-Mobility), Markus Vonderstraß (Leiter Referat Parkpflege Insel Mainau), Heinz Jülicher (Gärtnermeister Insel Mainau)  Fotonachweis: „Insel Mainau/Tobias Mayer“

Übergabe des ALKE E-Mobils vor Schloss Mainau (v.l.): Markus Zeiler (Gartendirektor Insel Mainau), Oliver Weber (Geschäftsführer POWERTEC E-Mobility), Markus Vonderstraß (Leiter Referat Parkpflege Insel Mainau), Heinz Jülicher (Gärtnermeister Insel Mainau) Fotonachweis: Insel Mainau/Tobias Mayer (tom)

 

Rufen Sie uns an. Telefon: 0 78 24 - 64 63-0

 

ANTWORTEN. WISSEN. LÖSUNGEN. EFFIZIENZ.

JETZT zum Seminar anmelden oder Anfrage senden

Hier klicken

LOGSITES Campus News:

Neuer Logsites Campus Dozent: Yousif Haas Powertec und Logistics Evolution auf dem IndustrieTag SüdWest am Donnerstag 12. Juli 2018, Messe Karlsruhe

 
“Fremdsprachige Mitarbeiter mental schneller auf Betriebsniveau einzustellen, braucht es mehr als nur Crash-Kurse.” LOGSITES CAMPUS-Dozent für Fahrerschulungen von Gabelstaplern, Bedienerschulungen von Arbeitsbühnen und Krane mit Dolmetscherfunktion in arabischer Sprache, Yousif Haas. Wissen in der Muttersprache vermittelt zu bekommen ist eine besondere Qualität der Kommunikation für Fremdsprachler. Mit Haas startet das neue Bildungs-Konzept “Logsites Campus Plus” für fremdsprachige Mitarbeiter, wobei das Sprachenangebot kontinuierlich erweitert werden soll. > Mehr zum neuen Logsites Campus Dozenten Yousif Haas

 

LOGSITES CAMPUS PLUS pro Resourcen: Sehen. Hören. Verstehen. Powertec und Logistics Evolution auf dem IndustrieTag SüdWest am Donnerstag 12. Juli 2018, Messe Karlsruhe

 
„Wir sind überzeugt, mit unseren Muttersprachler-Dozenten für unterschiedlichste Fremdsprachen den Schulungsteilnehmern schnellere Erfolge anzubieten und die Nachfrage der regionalen Wirtschaft, wenn auch nicht komplett, so doch in einem vorerst erträglichen Maß, zu beantworten. Nach unserem Start verfolgen wir das Ziel, unser „PLUS“ zu beschleunigen,“ macht sich Oliver Weber, Logsites Campus-Initiator und GF der Powertec Service GmbH, Schwanau, für das neue Konzept stark. Das neue „LOGSITES CAMPUS PLUS“-Konzept bietet fremdsprachige Seminarleistungen kompetender Fach-Dozenten.> Mehr zum neuen LOGSITES CAMPUS PLUS